Notar Kosten für ein Berliner Testament

Wenn Sie beabsichtigen, einen Notar mit der Erstellung des Berliner Testament zu beauftragen, fallen Gebühren hierfür an. Der Notar wird in diesem Fall auf die notwendigen Formvorschriften achten. Wenn Sie sich an einen Notar wenden, dann erkundigen Sie sich, ob er Erfahrung in der Erstellung von Testamenten hat. Das notarielle Testament wird von diesem auch hinterlegt und im Erbfalle auch dort eröffnet. Ansonsten besteht auch die Möglichkeit das Testament beim Amtsgericht zu hinterlegen.

Berliner Testament Muster

Berliner-Testament-Muster

Notar Kosten Testamentseröffnung – Beispiel

Eine Testamentseröffnung kostet bei einem festgestellten Vermögenswert von 250.000,00 nach der gültigen Gebührenordnung im Jahr 2009 ca. 131,00 €.

Notar Kosten Berliner Testament

Wenn die Ehepartner bei einem Notar ein Berliner Testament wünschen, wird dieser nach dem derzeitigen Wert des Vermögens fragen. Nicht nur wegen seiner Gebührenordnung, sondern auch um ein gutes Testament mit Ihnen gemeinsam zu erstellen. In der Regel wird der Notar den Vermögensstand des Nachlasses selbst feststellen. Er muss die Richtigkeit eines Vermögensverzeichnisses durch seine Unterschrift bestätigen und deshalb wird er dieses auch selbst ermitteln. Hierzu müssen die Erblasser die Besichtigung oder Begehung der Immobilien zulassen und alle erforderlichen Unterlagen zur Einsicht vorlegen. Dieses Nachlassverzeichnis ist jedoch immer nur eine Momentaufnahme. Jeder Erblasser kann zu seinen Lebzeiten über sein Vermögen frei verfügen. Die Honorar – Kosten für den Notar ermitteln sich nach festen Kostensätzen immer nach dem Wert des Vermögens zum Zeitpunkt der Testamentserstellung. Bei der Testamentbeurkundung wird der volle Vermögenswert mit der doppelten Gebühr berechnet (nach § 46 KostO). Es handelt sich beim Berliner Testament um eine gegenseitige Begünstigung, also eigentlich um 2 Testamente. Die Partner begünstigen sich in diesem Falle gegenseitig und wenn wir davon ausgehen, dass dieses Eigentum gemeinschaftlich erworben wurde, handelt es sich hier bei dem Erbe um den halben Vermögenswert. Allerdings handelt es sich hier um zwei Testamente (Ehegattentestament) und so fällt die doppelte Gebühr an.

Die Notargebühr beträgt nach der festen Gebührenordnung bei einem Vermögen in Höhe von 500.000 € ca. 850 €. Anhand dieser Angabe können Sie sich in etwa die Kosten für Ihr Testament hochrechnen. Ansonsten wird Ihnen jeder Notar offen Auskunft erteilen.

Notar Kosten Testamentshinterlegung

Das Testament können Sie auch beim zuständigen Amtsgericht hinterlegen. Die Gebühr hierfür beträgt bei einem Nachlass Vermögenswert in Höhe von 500.000 € ca. 330 €.

 

Sollten Sie Ihr Tesament ohne Notar erstellen wollen finden Sie hier ein Berliner Testament Muster ( bitte blauen Link Links  klicken).

 

Weitere interessante Artikel dieser Seite

Gerne dürfen Sie alle hier vorliegenden Muster und Vorlagen frei für Ihre Zwecke verwenden!